Liebeslied

Die Liebe! Mit Sicherheit das am weitesten verbreitete Thema das in Töne und Worte gefasst wurde und wird.

Glückliche, unglückliche Liebe; überschäumend, kitschig, anrührend, herz-ergreifend,- der Varianten sind viele. Im wahren Leben wie in den Liedern.

Einer der es schafft herzergreifend zu sein ohne in den Kitsch abzurutschen ist zweifelsohne Herbert Grönemeyer. Irgendwann hörte ich einmal ein lästerliches Zitat- er habe das Singen mit geschlossenen Mund erfunden. Wüst, oder? Sein unverwechselbarer Stil macht Lieder wie dieses überhaupt erst möglich.

 

Bin vor Freude außer mir, will langsam mit dir untergehn
Kopflos, sorglos, schwerelos in dir verliern
Deck mich zu mit Zärtlichkeiten

 

 

Glücklich, wer so geliebt wird; glücklich, wer so liebt. Glücklich, wer seiner Liebe so Ausdruck verleihen kann. Seien wir mal ehrlich- hören würden wir Derartiges gelegentlich schon sehr gerne. Finden wir jedoch selbst Worte, die die von uns geliebten Menschen glücklich machen? Mut, solche Worte zu äußern?

Advertisements

2 Gedanken zu „Liebeslied

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s