Club? Urlaub?

Was ist das überhaupt, ein Club?

A group of persons organized for a social, literary, athletic, political or other purpose.

Ebenso:

The buildings or rooms occupied by such a group.

Macht man Urlaub in einem Club, trifft wohl eher die zweite Definition zu. Wobei, sollten die Personen sich nicht doch zuerst organisieren, für einen bestimmten Zweck…..???? Ich berichte. Vom Urlaub. Im Club. …. tatsächlich waren wir beide wohl mehr urlaubs- und weniger club-orientiert.

Zumindest haben wir weder Golf gespielt, hatten auch keine Kinder die der Bespaßung bedurften, noch war unsre Garderobe samt Accessoires von Art und Menge einigermaßen „laufstegwürdig“. Und mein Handy sagt mir auch nicht die Kalorienbilanz eines jeden Tages an….

So sind  wir nur zu den Mahlzeiten in den allgemeinen Trubel eingetaucht, haben uns köstlich amüsiert und uns schnell wieder in unsre Ruhe-Oase zurückgezogen. Mit dieser Oase hatten wir wirklich Glück, haben ausgiebig in den blauen Himmel geguckt und nochmal ordentlich Sonne und Wärme getankt vor dem Winter.

Um zu begreifen dass der Himmel überall blau ist mußt du nicht um die halbe Welt reisen.

Auch wenn Goethe prinzipiell immer recht hat, scheint der Himmel doch an manchen Ecken blauer zu sein als anderswo…

Selbstredend waren Bücher dabei:

Louisa Young- Eins wollt ich Dir noch sagen

In english: „My Dear I wanted to tell you“ – das hat mir sehr gut gefallen. Eine Geschichte aus dem London des ersten Weltkriegs, von Klassenunterschieden, Liebe, Leid, und das ganze Elend des Krieges, so erzählt dass auch jemand wie ich (die sich gruselt und zur Gießkanne mutieren kann beim Bücherlesen) das gut verkraftet. Interessant, ein neuer Blick auf die Geschehnisse damals und eine Geschichte die einen packt. So sehr dass ich ganz konsterniert war als das Buch zu Ende war.

Elif Shafak- Der Bastard von Istanbul

Auch dieses hab ich mir „in english“ einverleibt und es sehr genossen. Eine Geschichte aus dem heutigen Istanbul, eine ziemlich schräge Familie voller Frauen, dunkle Geheimnisse in der Vergangenheit- und es wird geschlemmt, ganz und gar fantastisch. Klasse bei dieser Lektüre in der Türkei zu sein und so zumindest manche der  gelesenen Köstlichkeiten in echt zu versuchen. Und auch dies ein Buch bei dem ich gerne noch etwas mehr gewußt hätte als es zu Ende ging…

 

Und was den Club zum Zwecke des Urlaubs angeht- mir scheint für den derzeitigen Lebens-Stil gibt es passendere Urlaubs-Arten-

each to his own.

.

 

 

 

 

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu „Club? Urlaub?

  1. Das stimmt….der Himmel ist anderswo tatsächlich gerne mal blauer.
    Und, obwohl die Kinder wohl immer noch im passenden Alter wären…wir verweigern uns dieser Club-Bespassung mit all-inclusive und Kinderbetreuung. Ich will nicht! Auch, wenn’s vielleicht praktisch wäre…

    Gefällt 1 Person

    1. für mich wars der zweite Club-Aufenthalt, das erste Mal war eine Fortbildung, da war das „all-inclusive“ ideal und von dem Rest-Publikum hab ich kaum was mitgekriegt.
      Ansonsten find ich ja Urlaub immer klasse und auch dieser Urlaub war sehr schön.

      Gefällt 1 Person

  2. Ach ja… früher waren wir öfters in Hotel aka Club-Urlauben, aber das hat sich total geändert. Mittlerweile sind wir doch eher die Kandidaten für Ferienwohnug/-haus – gefällt mir viel besser, zumindest für die längeren Urlaube im Jahr 😀

    Ist man nur ein paar Tage unterwegs, hat auch durchaus der Club seine Vorteile…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s