MacCauli’nCheese

Maccaroni’nCheese, wer mag sie nicht? Dies absolute Comfort-Food, cremige Köstlichkeit bei deren Anblick sich die Hüften und der Bauch von ganz alleine runden?

Mein Leben hatte schon Phasen an denen ich jede einzelne Kalorie dieses Trost-Essens gebraucht habe, glücklicherweise ist dies anders und meine Figur etwas voller geworden. Wer mich kennt weiß, wenn ich tatsächlich mal den Rotstift ansetze dann fällt dem Anderes zum Opfer als der köstliche Käse. So auch hier geschehen, inspiriert von einem  Kinderkochbuch habe ich kurzerhand den Nudeln Blumenkohl zugesellt. Der verträgt sich fabelhaft mit Cheese, und ist zudem eins meiner Lieblings-Gemüse seit eh und jeh.

Man nehme also

einen Topf mittlerer Größe und schwitze in

3 El Rapsöl

1 Frühlingszwiebel, kleingeschnitten sowie

1 Chili, ebenso kleingeschnitten an, füge dem

1 Zehe Knoblauch, feingehackt

1/2 TlSenf

2 El Mehl hinzu, lasse kurz anschwitzen und gieße mit

300 ml Gemüsebrühe und

250 ml Milch auf.

Unter häufigem Rühren gebe man noch

1 Becher Yoghurt hinzu (Zufall, Creme Fraiche war grad keine zur Hand) , würze mit

getrocknetem Suppengemüse und Quatre Epices und lasse so ca 20 min sanft köcheln. Nach dieser Zeit rühre man

ca 200 g geriebenen Käse ein, klassisch nimmt man Cheddar, bei mir kam auch noch ein undefinierbarer Rest eines kräftigen Hartkäses dazu und zum Schluß

1 Ei, tunlichst nehme man die Sauce  nun vom Herd.

Wer gut ist bringt in der Zwischenzeit in einem großen Topf  Wasser zum Kochen. Dahinein gebe man

Salz und einen Schnitz Zitrone sowie

150g kurze Maccaroni oder Hörnchen oder Gabelspaghetti, lasse dies zwei Minuten kochen und gebe dann

1 kleinen Blumenkohl, in Röschen bzw gleichmäßige Teile zerteilt dazu. Nach weiteren 5 min Kochzeit schütte man die Mischung in ein Sieb ab und fische die Zitrone raus. Wer mag und hat mischt zu diesem Zeitpunkt noch ein paar frische Kräuter darunter- Petersilie oder Schnittlauch passen gut.

Mit Glück oder guter Planung ist beides gleichzeitig fertig und kann nun in die vorbereitete Form gefüllt werden, entweder vorher mischen oder lagenweise einfüllen damit tatsächlich aller Blumenkohl und alle Nudeln von köstlicher Käsecreme umhüllt sind. Obendrauf kommen nun noch Butterflöckchen und Parmesan-Späne, dann darf das Ganze in den vorgeheizten Ofen, 175° Umluft, ungefähr 25-30 min bis die Oberfläche eine schöne Farbe aufweist.

Es trifft sich sehr gut dass das aktuelle Event auf Zorras Kochtopf nach Kohl verlangt, Eva vom blog Evchen kocht findet Kraut und Kohl passen perfekt in diese Jahreszeit. Recht hat sie- auch wenn dieser Winter sich eher milde zeigt.

Krautkopf!

 

 

 

 

 

 

Advertisements

15 Gedanken zu „MacCauli’nCheese

  1. Darf ich das sagen, dass ich noch nie Mac’n’Cheese gegessen habe?
    Deine Variante gefällt mir sehr, sehr gut! Noch dazu, wo Karfiol zu des Mannes liebsten Gemüsesorten gehört! Ich nehm dein Rezept mal mit. 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Eine wirklich schöne Kombination, die wir hier auch schon ähnlich hatten, nachdem ich das mal bei Petra von Chili & Ciabatta gesehen habe. Deine Variante werde ich auch bald mal probieren, alleine schon wegen des Joghurts in der Sauce 😀

    Gefällt 1 Person

  3. Super Idee. Auch die mit dem Chili. Jetzt in der kalten Jahreszeit ein gutes Essen, das wärmt und ofters bei uns auf dem Tisch steht. Wenn auch in anderer Form. Du hast mich aber inspiriert es auch einmal ander zu machen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s