April, April, der macht…

was er will. Der März war kälter als jeder  Monat des vergangenen Winters, also was hegen wir an Erwartungen, denken wir an den April? Auf die Frage des Moderators wie denn der Rest des April so würde, wettertechnisch betrachtet, antwortete Wettermann Sven Ploeger im Gespräch sinngemäß etwa so:

Wolkig mit Schauern und sonnigen Abschnitten und Temperaturen von 3 bis 29°.

Na, ein paar Gelegenheiten mit offenem Dach zu fahren werden sich wohl ergeben, und ansonsten bleibt immer noch zahlreiche April- Musik. Warum ausgerechnet dieser launische Monat sich solcher Beliebtheit unter den Dichtern erfreut?

.

.

Manche Stücke kommen auch ganz ohne Text aus- und heißen dennoch „April“

.

.

Auch die Klassiker scheuen sich nicht mit dem April anzubandeln

.

 

Ich wünsch allen einen schönen selbigen, streckt die Nase in die Sonne so oft ihr könnt!

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu „April, April, der macht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s