#wirrettenwaszurettenist : Quiche zum Mitnehmen

Enthält nicht-kommerzielle links

Essen zum Mitnehmen lautet das aktuelle Thema der Rettungstruppe, beim Anblick der Theken in Metzgereien, Bäckereien, Supermärkten scheint deren Rettung dringlich angebracht. So viele dieser vermeintlich praktischen und meist überteuerten „Gerichte“ lassen sich besser, individueller und günstiger zuhause vorbereiten.

Eine der ältesten und weit verbreitetsten Methoden Gerichte transportabel zu machen ist, sie in eine Teighülle einzupacken- überall auf der Welt werden wir fündig. Empanadas, Börek, Strudel aller Art, Baozi, Cornish Pasty, bestimmt fällt euch noch mehr ein, was sich für „wayfaring stranger“ und anderes fahrendes Volk als Verpflegung eignet.

Ich habe mich für eine Art Quiche entschieden die es so ganz gewiß nirgends käuflich zu erwerben gibt, dessen bin ich mir sicher- und hab jeweils Alternativen erwähnt- falls dies oder jenes grad nicht zur Hand sein sollte.

Quiche mit Reh und Meerrettich

Wir nehmen Quarkblätterteig auf Basis von

220g abgetropftem Topfen

220g Butter

220g Mehl Typ 550

1 Prise Salz,  (Zubereitung bitte dem * folgen)- ihr könnt auch Mürbeteig ohne Zucker nehmen, wenn ihr den lieber mögt (Basis dann 300g Mehl)-

teilen diesen in 2 etwa gleichgroße Hälften. Eine Hälfte wird ausgerollt, so groß dass sich damit Boden und Rand einer Tarte-Form auskleiden lassen.

Als erste Lage bestreuen wir den Teig mit

Semmelbröseln, darauf eine Schicht

Creme Fraiche.

Menschen die in den Luxus frischen Reh-Fleisches gelangen und mutig genug sind sich ans Pökeln zu wagen, so wie ich es war belegen nun diese Schicht mit

Scheiben von gepökelter Reh-Keule – alle anderen verwenden gekochten Schinken, von Wild wenn ihr kriegen könnt, sonst vom Rind oder notfalls auch vom Schwein- nicht ganz hauchdünn geschnitten.

Darauf verteilen wir eine Schicht

Creme Fraiche mit Meerrettich vermischt (wir hatten noch Sauce Albert* übrig, die sich ganz vorzüglich eignete, ihr könnt auch eine Béchamel zubereiten) ), wiederum

bebröselt

wiederum Schinken, wiederum

Meerettich-Sauce, an dieser Stelle tun

Pfeffer und Salz gut, ganz nach Geschmack;  es folgen wiederum

Brösel

wiederum Schinken, abschließend

Creme Fraiche und Brösel.

Nun wird der restliche Teig ausgerollt, so groß dass sich die Form komplett abdecken läßt. Aus eventuell angefallen Teigresten können dekorativ begabte ein Muster für den Deckel ausstechen….

Die Quiche wird mit einer Eistreiche aus

1 Eigelb

1 El Sahne

1 Prise Salz

1 Prise Puderzucker bepinselt und kommt bei 170° Ober-Unterhitze für ca 35 min in den Ofen. Fertig ist sie wenn es verführerisch duftet und die Oberfläche eine appetitliche goldbraune Färbung angenommen hat.

Selbstverständlich gibt es ein Beweis-Foto- und wie sich diese Quiche zum Mitnehmen eignet!

Service-Teil:

Quarkblätterteig

Sauce Albert  nach dem wunderbaren Rezept von Arturs Tochter

 

Meine Mitstreiterinnen- bestimmt seid ich gespannt was die so alles mitnehmen:
Anna Antonia – Quiche mit Reh und Meerrettich
auchwas – Tartelettes mit Kaki und Blauschimmelkäse
Brigittas Kulinarium – Chioggia-Rübensalat mit Feta to go
Brittas Kochbuch – Chicken Teriyaki Sub
Brotwein – Club Sandwich Varianten – Huhn, vegetarisch, Avocado, Thunfisch
Cakes Cookies an more – Focaccia mit Frischkäse und Rohschinken
CorumBlog 2.0 – Sonnengelber Reissalat zum Mitnehmen
Das Mädel vom Land – Jausenhasen
evchenkocht – Bulgur-Salat mit Hackbällchen
Fliederbaum – Veganes Essen zum Mitnehmen aus Mandelmilchproduktion
Food for Angels and Devils – Salat to go
genial-lecker – Asiatischen Steckrübensuppe
Katha kocht! – Karotten-Selleriesalat mit Rosinen
Kleines Kuliversum – Wintersalat mit Honig-Senf Dressing aus dem Glas
Madam Rote Rübe – Schoko-Chiapudding mit Cashew-Mandelcreme und Birne – Leckeres zum Mitnehmen
Pane-Bistecca – Chaeschuechli
Unser Meating – Eier-Geflügelsalat to go
Turbohausfrau – Müsli to go

 

 

 

37 Gedanken zu „#wirrettenwaszurettenist : Quiche zum Mitnehmen

  1. Das ist wirklich ein sehr luxuriöses Take away. Gepökeltes Reh… klingt hervorragend. Vielleicht noch ein paar Preiselbeeren dazu. Harmoniert m. E. auch mit dem Meerrettich.

    Liebe Grüße
    Britta

  2. Eine super edle Idee. So ein Rezept hätte ich haben müssen wo es Reh im Winter bei uns öfter gab und ich immer überlegt habe was machen mit den Bratenresten. Ich stimme Britta zu Preiselbeeren. würde ich auch damit gerne verspeisen. LG und einen schönen Tag. Ingrid

  3. Ich bin ganz fasziniert von deinem Quark-Blätterteig und freue mich riesig über das Rezept dafür. Überhaupt ein luxuriöses Essen zum Mitnehmen, hier kann geschwelgt werden.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Danke- diese Quiche ist ja sehr flexibel, was die Zutaten angeht- da lohnt sich vielleicht auchmal ein Braten für einen kleinen Haushalt, mit der Aussicht auf „Resteverwertung“.

  4. Dass es bei dir nichts gibt, was 08/15 ist, konnte ich mir denken. Reh in dieser Variante stelle ich mir gerade sehr toll vor. So eine Jause würde ich wirklich gern essen.

  5. Tolle Quiche! Muss ich unbedingt auch mal wieder machen, allerdings habe ich keine Ahnung, wo ich hier gepökeltes Rehfleisch herbekomme. Würde ich nämlich sehr gerne mal ausprobieren.

    Liebe Grüße, Sus

      1. Cool, ich habe nämlich selbst gerade mit dem Kalträuchern angefangen. Allerdings wüsste ich auch gerade nicht, wo ich eine frische Rehkeule herbekommen würde…

        Liebe Grüße, Sus

  6. Hallo Anna,
    mir ist gerade beim durchlesen aufgefallen, dass meine Oma den gleichen Teig macht. Wir geben dem ganzen noch Zucker hinzu und platzieren noch ein paar Äpfel dazu und geben eine Eier-Sahne Masse obendrauf. So hat schon meine Urgroßoma den Apfelkuchen gemacht. Schon witzig, dass man ihn auch für herzhafte Speisen verwenden kann. Das werde ich mir meken.
    LG,
    Jill

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.