Apfel-Karamell-Cookies

enthält nicht-kommerzielle Links

„Vor-Weihnachtliches“ hat sich die Rettungstruppe diesmal vorgenommen, heißt also noch nix richtig Weihnachtliches, eher Köstlichkeiten die in die Wochen davor passen. Und das tun diese Kekse sehr gut, beispielsweise nach einem Spaziergang an der frischen Luft, einen Becher Glühwein oder Tee dazu. Und es ist ein Keks den es in dieser Art ganz sicher nicht zu kaufen gibt….

Wir fangen an mit einer ersten Schüssel in die wir

120g Butter

150 g braunen Zucker

1 Tl echten Vanillezucker

etwas Zitronenschale

eine Prise Zimt oder Lebkuchengewürz

1/4 Tl Salz

Einwiegen, die Butter sollte Zimmerwärme haben.

In einer weiteren Schüssel mischen wir

140g Haferflocken

220g Mehl (Typ 550)

1 Tl Backpulver

Und dann kommt noch eine weitere Schüssel zum Einsatz, dorthinein wandern

2 Äpfel (250-300g ungeputzt gewogen) , geschält, Kerngehäuse raus und in kleine Würfelchen geschnitten, weiterhin

120g getrocknete Äpfel in Stückchen geschnitten- dafür habe ich die Moulinette verwendet was ganz prima funktioniert hat.

3 Backbleche habe ich vorbereitet und der Ofen wird auf 180° vorgeheizt.

Mit dem Handrührgerät geht es an die Schüssel Nr.1, Butter, Zucker und Gewürze werden cremig gerührt. In die Masse wandern

1 großes Ei

2 El Milch, beides wird gut untergerührt oder besser weiter cremig gerührt. Nun kommen die Äpfel hinein, wenn dies alles gut vermischt ist kommt esslöffelweise das Mehl hinzu- es entsteht ein ziemlich schwerer Teig, der nun auf die Backbleche gekleckst wird. Ich habe einen Esslöffel zum Portionieren verwendet, ungefähr halb voll.

Wie ich feststellen durfte empfiehlt es sich die Kekse mit einem nassen Löffelrücken etwas flachzudrücken, bevor sie für ca 15 min in den Ofen wandern, bis sie braune Spitzen zeigen.

Aus dem Ofen, werden sie alsogleich mit

Salted Caramel Sauce beträufelt(für diesen Zweck darf sie etwas dickflüssiger sein)- es schließt sich das (Un)Geduldspiel des Wartens an, bis die Cookies soweit abgekühlt sind dass sie genossen werden können…..

Und nun sind wir gespannt, was der Rest der Truppe so als „Vorweihnachtlich“ ausgesucht hat- besten Dank an Tamara, Martin und Britta für die gute Organisation

Brittas Kochbuch – Aachener Printen
Barbaras Spielwiese – Heidesand mit Zitrone und Rosmarin
Turbohausfrau – Apfeltartelettes
Brotwein – Elisenlebkuchen Rezept – saftige Lebkuchen backen ohne Mehl
Anna Antonia-Herzensangelegenheiten – Apfel-Karamell-Cookies
Pane-Bistecca – Vorweihnachtlicher Apfel-Amaretto Kuchen
CorumBlog 2.0 – Haselnuss-Lakritz-Stücke
Cahama – Glühwein-Gelee
Kaffeebohne – Baileys Pralinen
Volkermampft – Stollen-Konfekt mit Cranberries und Aprikosen

22 Gedanken zu „Apfel-Karamell-Cookies

  1. Da läuft mir aber das Wasser im Mund zusammen. Deine Cookies müssen einfach schmecken!

    Liebe Grüße und einen schönen Advent

    Britta

  2. Äpfel und Karamell passen hervorragend! Ich bin sicher, deine Cookies kann man auch nach Weihnachten noch sehr gut ausprobieren.

  3. Mit Äpfeln und Haferflocken – das ist ganz nach meinem Geschmack!
    Und dann noch die Salted Caramel Sauce, mmhmmm, lecker! Kann ich mir super, wie Du schreibst, nach einem Aufenthalt draußen im Kalten vorstellen. Klasse!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.