Mai, kleines großes Gartenglück

In dieser Jahreszeit kann ich mich kaum sattsehen an Allem was sich in und um mein kleines Gärtchen tut; wie die Natur geradezu explodiert. Glück hoch drei; denn auch die Apotheke hat Grün um sich; und im Zweithaushalt bringen Apfel- und Kastanienbaum Frühlingsatmosphäre und Spannung.

Könnz ihr euch noch an die zarte Pfirsichblüte erinnern? Das Bäumchen verspricht Früchte… und die knatschrosa Erdbeere ist eine Zierde, selbst falls Früchtchen ausbleiben., die sind eh nur so zum Naschen.

Um die Apotheke finden sich nicht nur Heilpflanzen- das Klima ist hier wohl besonders freundlich, so dass die Zitronenverbene sich als mehrjährig erweist. Dafür gelang es uns die Minze auszurotten, sie wurde gleich doppelt ersetzt so dass die Abwechslung zur nachmittäglichen Teestunde gesichert ist.

 

ein wunderschönes Mai-Wochenende wünsch ich uns allen! In Bälde gibts auch wieder was zu Essen, versprochen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Mai, kleines großes Gartenglück

    1. Im Garten des Zweithaushalts fängt der Flieder grade erst an zu blühen, durch das auf und ab über mehrere hundert Höhenmeter kann ich die Frühlingsgefühle besonders intensiv und lange auskosten (g)

      Gefällt mir

  1. Wunderschön ist dein Garten! Und die Minze in Töpfe zu pflanzen ist eine sehr gute Entscheidung, weil die wegzubringen, wenn man sie einmal hat, ist – wie du ja weißt – harte Arbeit.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s