French Silk Pie

French Silk Pie; klingt das nicht nach Verführung pur? Nach schmeichelnder seidiger Zartheit, nach französischer Rafinesse, nach amerikanischer Üppigkeit; unwiderstehlich. Zumindest für Menschen die, so wie ich, ein Leben ohne eine tägliche Schokoladendosis für eine sehr traurige Angelegenheit halten.

Dieser Kuchen stellt eine wahrhaftig herzerfreuende Darreichung von Schokolade dar, und das Beste daran- dieses Glück ist relativ einfach zu erlangen. Klar, mehr Aufwand als einfach ein Stückchen Schokolade in den Mund zu schieben ist schon damit verbunden. Ganz im Sinne- ich tue etwas für mich.

Ich knete also einen Mürbeteig aus den angegebenen Zutaten- nächstes Mal würde ich die Butter reiben, dann geht das nämlich viel leichter von der Hand. Ich forme eine Rolle, naja, mehr oder weniger; schneide Scheibchen davon ab mit denen ich meine gewählte Form von ungefähr 24 cm ø auskleide.

Und friere dann die ganze ausgekleidete Form für eine halbe Stunde ein bevor sie bei 180° in den vorgeheizten Ofen kommt- ein Trick den ich mir von der ungekrönten Tortenkönigin abgeschaut und erstmalig erfolgreich angewendet habe. Seehr praktisch, kann ich euch verraten, dann fällt nämlich die „blinde“ Füllung weg und der Boden wird ganz wunderbar. Nur die Entscheidung wann der Boden fertiggebacken ist muß ganz aus meiner Intuition und Erfahrung erfolgen, der Kakao macht eine optische Kontrolle von Bräunung nahezu unmöglich und nach 20 min heißt es  „Hier riechts nach Anis“ – intuitiv nehme ich den Boden aus dem Ofen.

Nun muß der Boden wieder abkühlen, Zeit um die Hauptsache, nämlich die köstliche Creme-Füllung zuzubereiten. Man nehme! einen Topf , tue da hinein Sahne, Butter, Schokolade und Zucker und erwärme unter beständigem Rühren. Nebenbei wäre es gut die Eigelbe anzuschlagen, mit einem Schneebesen, so dass sie bißchen luftig werden. Nun wandern ein paar Löffel der heißen Schoko-Sahne zu den Eigelben, werden gut verrührt und dann geht das Gemisch zurück in den Topf. Weiter erhitzen, weiter rühren, fein raus wer ein Thermometer hat- bis knapp über 90° und einzelne aufsteigende „blubbs“, sodann kommt sofort die Creme double rein und wird kräftig untergerührt.

Jetzt heißt es auch für diese Creme- abkühlen, dabei immer mal wieder herzhaft umrühren, und zu guter Letzt kommt die Schüssel noch für 10 min in den Tiefkühler. Weil- jetzt passiert das Wunderbare – die Creme wird aufgeschlagen, entweder mit dem Handrührgerät, bei mir mit der glatten Scheibe des Zauberstabs, bis eine wunderbar luftig-feste Masse entsteht. Tja, wir sind fast am Ziel- nur noch einfüllen,  mehr oder weniger künstlerisch bemustern, mit den angerösteten Pecanüssen verzieren und dann steht dem Genuß nichts mehr im Wege…. ganz geduldige Menschen, die soll es ja wohl geben, habe ich gehört, stellen den Pie noch ein bis zwei Stunden kalt.

Hard facts

Teig: 200g Mehl Typ 405

15g Kakaopulver

90g Butter

25g Zucker

1/2 Tl Salz

2 El Pastis

2 El saure Milch

Füllung: 250g Sahne

70g Butter

125g dunkle Schokolade

120g Zucker

1 Tl Vanillezucker

2 Eigelb

3 El Creme double

Verzierung:

Pecanüsse, leicht trocken angeröstet

 

Ich hoffe Sibel gerät in Verzückung beim Anblick dieser Köstlichkeit und das ohne Gefahr für Leib und Leben; Schokolade gehört ihre Liebe schon seit langem und sie sucht mit Zorra  nach immer neuen schokoladigen Genüssen.

Advertisements

9 Gedanken zu „French Silk Pie

  1. Oh…das klingt toll mit dem Mürbteigboden und der aufgeschlagenen Schokocreme. Das gönne ich mir, nachdem ich die regenbogenbunte (brrrr, schüttel…) Kindergeburtstagstorte fertiggestellt habe 🙂

    Gefällt mir

    1. Bestimmt paßt auch ein Mandel-Mürbeteig oder ein ganz normaler Mürbteigboden prima dazu- dieser hier war ein wenig fest. Wobei das grade zu der luftigen Creme einen schönen Kontrast ergab…
      Regenbogenbunt klingt auch außergewöhnlich!

      Gefällt mir

  2. Absolute Sünde 🙂 Wie eine ganz große Praline, herrlich!
    Da du im Text von Kakao im Boden schreibst… wo ist der denn bei den Zutaten;-)
    Liebe Grüße
    Ulrike

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s