Take five

Der Sommer scheint vorüber, der Alltag greift wieder nach mir, selbst der Himmel weint darüber. Zumindest scheint es mir so zu sein.

Für unsre nachmittägliche Pause zum Teee hab ich als letzte Urlaubs-Tat gestern abend noch einen Kuchen improvisiert. Orientierung gab der berühmte  „Quatre-Quarts“, der französische Vier-Viertel-Kuchen, durch die Zugabe von Äpfeln  wurden aus den vier Viertel 5/4 – Take Five!

Traditionell wiegt man für diesen Kuchen 4 Eier mitsamt ihrer Schale- das erste Viertel. Genausoviel Butter, Mehl und Zucker kommen hinzu, mehr nicht.

Meine gestrige Improvisation über dieses Thema geht so:

Man nehme

3  Eier ( gewogen mit Schale – 220g) , schlage diese in eine Schüssel und rühre sie mit

160g Zucker (kein Viertel ich weiß…)

1 Prise Salz,

1 Tl Vanillezucker sehr schaumig. Dann hebe man nach und nach unter

220g Mehl (Typ 550), gesiebt mit

1/2 Päckchen Backpulver;

2 Äpfel, mit  Schale aber ohne Kernhaus gerieben

180g geschmolzene Butter und 40 g Öl

fülle das ganze in eine gut gefettete Form (ich hatte eine 26er Springform) , bestreue den Kuchen mit einer Mischung aus

2 El gehackten Haselnüsse, 2 Tl Zucker und 1 Tl Zimt
und gebe das Werk in den Ofen, hier Heißluft 160° ungefähr 40 min, bis ein hineingesteckter Zahnstocher sauber wieder zum Vorschein kommt.

Und wieder einmal zeigt sich, die einfachsten Dinge sind oft die besten.

Take Five!

 

Advertisements

11 Gedanken zu „Take five

      1. Mit dem Touch Vollkorn mag ich ihn auch total gerne – irgendwie schon lange nicht mehr gemacht und interessanterweise auch noch nicht auf dem Blog. Und: Dein Foto ist genial, das sieht zum in-den-Bildschirm-kriechen aus!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s