Eier in Senfsauce #wir retten was zu retten ist

Im schönen Monat April hat sich die Rettungstruppe die Rettung der Sauce vorgenommen, genauer der warmen pikanten Sauce. Wahrhaft eine nötige Rettung, war die Sauce aus Fertigpäckchen ja sogar schon in meiner mehrere Jahrzehnte zurückliegenden Kindheit eine feste Größe in deutschen Haushalten. Und heute- ganze Supermarktregale sind voll der Tüten mit appetitanregenden Fotos. Ja, sogar im Tetrapack wird die Hollandaise direkt beim Spargelbauern verkauft.

wir-retten-was-zu-retten-ist

Klar, die Zubereitung manch einer Sauce braucht Zeit, und will man auf Fertigprodukte gänzlich verzichten ist ein gewisser Grundstock an Zutaten wie  Gemüsebrühepaste und diverse Fonds oder Brühen notwendig. Nicht umsonst gibt es in Küchen gehobener Restaurants einen Extra- Koch für diese Kunst, den Saucier.

Dass auch in kurzer Zeit eine schmackhafte hausgemachte Sauce auf dem Tisch stehen kann möchte ich heute zeigen und habe den Klassiker „Eier mit Senfsauce“ ganz neu interpretiert.

Man nehme:

1 kleine Schalotte,
schneide diese fein und schwitze sie in

1 El Ghee (oder Butter) mit

1 El Rapsöl

gemischt leicht an, füge

1 gut gehäufter Esslöffel Dijon-Senf

1 Tl Gemüsebrühe-Paste hinzu
und rühre das ganze bei schwacher Hitze ein paar Minuten lang, so 5-7, jenachdem. Es soll ganz leicht brutzeln im Topf, der Senf soll aber keineswegs bräunen.

Sodann füge man

1 Becher Creme fraiche (200g)

hinzu, lasse diesen zergehen, schmecke mit

frisch gemahlenem Pfeffer,

Salz

Zitronensaft

wer mag einem Spritzer Essig

ab, ziehe den Topf vom Herd und mische

eine Handvoll frische Kräuter, feingeschnitten- Schnittlauch, Portulak, Kresse sind gut geeignet

unter.

Bei mir gabs dazu frisch gestampften buttrigen Kartoffelbrei und wachsweich gekochte Eier- eine Reminiszenz an meine Kindheit. Mutigere Gemüter als ich pochieren die Eier, geduldigere als ich wiegen die Kräuter wirklich fein- ganz nach Belieben und vorhandener Zeit.

Das bunte Saucen-Potpourri der Rettungstruppe lohnt sich dringend anzuschauen, nach dem Studium all dieser Rezepte sind wir unbedingt als Saucenfachkräfte in jeglicher Küche angesehen!

Friederike vom Fliederbaum kredenzt zum Rindfleisch eine warme Gurkensauce

Andy macht sichs lieberlecker mit Weißweinsauce im asiatischen Kleid

Susanne Magentratzerl kombiniert  Miso-Hollandaise zu grünem Spargel

Britta erklärt in ihrem Kochbuch wie man zu einer guten Bratensauce kommt, die beispielsweise ein Hirschmedaillon veredelt

In Lanis Lecker-Ecke findet ihr Tilapia in Zitronen-Petersilie-Sauce

Eine Tomatensauce darf natürlich nicht fehlen, mit Liebe selbstgemacht, versteht sich

Susi Turbohausfrau kocht saisonal- Sauce Hollandaise zum Spargel

Orangen-Hollandaise in der schnellen Variante wartet auf Barbaras Spielwiese auf euch

Ingrid kocht auch was, nämlich Kräuter Bechamel, die bestimmt nicht nur zu Mairübchen gut schmeckt

Und zu guter Letzt gibts noch eine Currywurstsauce, ganz sakriköstlich, sag ich euch!

Sabine sagt Bonjour Alsace mit einer kalten Blitz-Mayonnaise.

 

Sehr schöne Varianten von Senfsaucen gibt es hier, da und dort.

Jetzt fehlt nur noch der Senf den ihr beisteuert, tut das reichlich!

35 Gedanken zu „Eier in Senfsauce #wir retten was zu retten ist

  1. Eier mit Senfsauce und was für eine köstliche Sauce, gerne nehme ich das Rezept mit. Wir mögen das sehr gerne und auch jetzt im Frühjahr nehme ich gerne noch viel frische Kräuter dazu und wechsele auch die Kräuter. Danke für das Rezept.
    Eine schöne Restwoche und liebe Grüße
    Ingrid

    1. Ich hab mir die Variante aus verschiedensten Rezepten zusammengelesen- früher gabs immer auf Basis einer Mehlschwitze. Da kommt diese Sauce deutliche frischer daher- und schneller!

  2. Ich weiss, dass das etwas typisch Deutsches ist, bei uns in der Schweiz macht man das selten.
    Jetzt bin ich aber neugierig geworden und werde das Rezept ausprobieren.
    Danke

    LG Wilma / Pane-Bistecca

    1. Da bin ich gespannt was du berichtest! Ich mag das Gericht in der Kombi sehr gerne- und die auch für mich neue frische Creme-Fraiche-Sauce war sehr fein.

  3. Eier in Senfsauce habe ich noch nie gegessen. Aber dank dir habe ich ja nun ein Rezept für diesen Klassiker. Danke dafür.

  4. Eier in Senfsauce ist ein Gericht, das sich Monsieur sehr häufig wünscht, bisher immer in der klassischen Variante mit Senf-Béchamel, doch nun werde ich mal schauen, ob ich ihn zu deiner Version überreden kann, die mir wesentlich besser gefällt.

  5. Senfeier gab’s früher häufig bei meiner Mutter (mit Béchamelsauce) und ich hab sie auch manchmal für meine Kinder gekocht (auf Maggi-Saucen-Basis). Da wäre ja mal ein neuer Ansatz (obwohl Créme fraîche in den USA schweineteuer ist!).

  6. Eier in Senfsauce habe ich auch erst durch meinen Mann kennen gelernt und irgendwann mal ein Rezept aus verschiedenen Quellen dafür zusammengeklaupt und improvisiert, und irgendwie war es gut, aber ganz anders als Deine Variante. Die gefällt mir sehr gut! Bei dem Winterwetter hätte ich direkt auch Lust darauf. Ghee und Creme fraîche, spannend!

    1. Liebe Barbara, Ghee verwende ich recht viel, es schmeckt einfach so fantastisch buttrig! Und die Senfsauce, ich denk es gibt viele Varianten, je nach Laune und Kühlschranklage…..

  7. Lecker! Schön rustikal und passend angerichtet. Eier in Senfsauce war das erste Gericht, dass ich damals, im letzten Jahrhundert, im Hauswirtschaftsunterricht gemacht habe.

    Liebe Grüße, Britta

  8. Auf Eier mit Senfsauce habe ich schon eine ganze Weile Lust, allerdings mag mein Freund keine gekochten Eier und ich hab mich momentan mit Kartoffeln (in sämtlichen Variationen) verstritten :(
    Mal sehen wie – und vor allem wann – ich das löse … Bei uns ist die Basis übrigens auch immer eine Mehlschwitze gewesen, interessant das wegzulassen. Spannend finde ich bei Senfsauce übrigens auch das Spiel mit verschiedenen Senfarten ;)

  9. ich wollte gestern schon schreiben, wie toll deine Sauce mit den Eiern und vor allem den grünen Blättchen mit den kleinen Blüten aussieht!! Möchte ich alles sofort haben… lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.