Gefüllte Zucchini-Blüten

Zucchini, gefühlt sind sie in aller Munde und auch ich habe mich dieses Jahr an den Anbau eigener Zucchini im Hochbeet gewagt. 3 Pflänzchen waren in dem Töpfchen aus dem Pflanzenmarkt, die sich prächtigst entwickeln, nämlich so dass ich der zu erntenden Menge einigermaßen Herrin werde. Dazu trägt die Verwendung der Blüten entscheidend bei, meine einzige Motivation mich dieser Pflanze überhaupt zu widmen.

Als also eines Sonntags einige Blüten erntereif erschienen wagte ich mich- vollkommen unvorbereitet- an die Zubereitung gefüllter Zucchini-Blüten, von denen ich bisher immer nur gelesen hatte. Sehr schön übrigens in dem Buch „Eat, Pray, Love“ beschrieben….

Nach dem Studium diverser Internet-Quellen sowie Sichtung der vorhandenen Vorräte machte ich mich ans Werk.

1 Zwiebel wurde in

Olivenöl angeschwitzt, dazu kamen die in kleine Stücke geschnittenen anhängenden Frucht-Ansätze der Blüten.

1 Packung Frischkäse (200g) verrührte ich mit

2 Eiern

50g fein geriebenem Parmesan

feingehackte Blätter von 3 Stielen Basilikum

1 geh Esslöffel Brösel

Pfeffer, Salz, Quatre Epices

Spritzer Zitronensaft

dazu gab ich die angeschwitzte Zwiebel- Masse

Nun gings an die Vorbereitung der

9 Zucchiniblüten. Zunächst ein paar Worte zur Ernte derselben: bei männlichen Blüten (die mit dem dünnen Stengel) ein paar Zentimeter des Stengels mit abschneiden, bei weiblichen Blüten den ganzen Frucht-Ansatz mitnehmen und wie oben beschrieben in die Füllung geben. Bei einer Blüte hab ich das vergessen, wie auf den Fotos ersichtlich- hat uns auch so geschmeckt… die Blüten werden einzeln ausgeschüttelt um eventuelle lebendige Eiweiß-Bestandteile zur Flucht zu bewegen. Die Stempel hab ich ganz vorsichtig ausgebrochen. Eine Auflauf-Form hatte ich zuvor mit

Olivenöl ausgepinselt und mit

Bröseln ausgetreut. Sehr vorsichtig habe ich nun mit Hilfe eines Teelöffels die Füllung in die Blüten bugsiert, die Blüten ebenfalls sehr vorsichtig durch ein Häufchen mit Bröseln gezogen und in die Form gelegt, möglichst dicht an dicht. Ab in den Ofen damit, so für 25-30 min bei 150° Umluft.

In der Zwischenzeit kochte ich etwas Reis für zwei Personen, der Rest der Füllung ergab, mit etwas Milch unter heftigem Rühren aufgekocht, eine kleine feine Sauce zu dem Gericht dass uns sehr gut gemundet hat.

Die blühenden Zucchini-Pflanzen läuten den Sommer ein, und so ist dieses Gericht mein Beitrag zum aktuellen Blog-Event auf Zorras Kochtopf,  die liebe Birgit vom sympathischen Blog „Backen mit Leidenschaft“ hat sich das schöne Thema ausgedacht.

 

 

 

 

Eine leichte Sommer-Brise macht den Genuß erst perfekt- oder?

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Gefüllte Zucchini-Blüten

  1. Was hast du da für ein wunderbares Stück aus meiner Jugend verlinkt! ❤️
    Da mag ich auch die heutige Hitze gleich viel lieber.

    Um deine Zucchiniblüten beneide ich dich. Ich habe am Wochenende sehr kleine von der Verwandtschaft bekommen, die sind leider unfüllbar. Dabei tät ich die so gern essen, wie du sie machst. Mir tropft der Zahn!

    Gefällt 1 Person

    1. da hör ich gleich nochmal mit… zahlt sich meine Recherche-Technik doch gelegentlich aus. Und die Blüten sind für mich der einzige Grund für den Eigen-Anbau, die Früchte selber find ich nicht besonders.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s