Orangiger Ricotta-Mandel-Kuchen

 

 

Zitrusfrüchte, diese sonnigen Begleiter unserer trüben Wintertage, sind das Thema bei Zoras neuestem Blog-Event. Und sogleich fiel mir ein Klassiker aus den Tiefen meines stillgelegten Blogs ein, den ich viel zu selten zubereite wo er doch so köstlich schmeckt, dieser Kuchen aus dem Süden Italiens. Stilecht mit Ricotta aus dem sizilianischen Supermarkt und Blutorangen von einem sizilianischen Bauern….

Ricotta gehört zu meinen liebsten Milchprodukten, zudem zeichnet sich der echte Ricotta durch eine Unmenge hochwertigsten Proteins aus. In Kombination mit den vielen Eiern stellt dieser Kuchen also eine echte Eiweiß-Power-Quelle dar…. ganz abgesehen davon wie gut er schmeckt. Und das nicht nur mit Blutorangen; normale Orangen, Zitronen oder gar echte Mandarinen, verarbeitet auf diese Art und Weise, bieten ebenfalls ganz hervorragende Geschmacks-Erlebnisse.

Der erste Schritt-

5 Eiweiß werden mit

1 Prise Salz zu recht steifem Schnee geschlagen.

200g fein geriebene Mandeln (inclusive 1 Bittermandel) vermische ich mit

50g Stärkemehl

8g (1/2 Päckchen) Backpulver und der abgeriebenen Schale von

Blutorangen.

Als nächstes schlage ich

5 Eigelbe mit

130g Zucker zu einer hellen Creme auf in die ich nach und nach

170g Ricotta, die Mandelmischung,

120g geschmolzene Butter,

den Saft von 1 Blutorange  und zuletzt den Eischnee unterhebe. Das Ganze wird nun in die gefettete Backform geleert und bei 180° Ober-Unterhitze in den vorgeheizten Ofen geschoben. Nach 30 min war die Stäbchenprobe zufriedenstellend (bei Verwendung kleinerer Backformen als meine 28er-Springform wird der Kuchen höher und die Backzeit verlängert sich ) und der Kuchen wurde sofort mit Puderzucker bestäubt- das Warten auf den Anschnitt fiel sehr schwer, der Duft – unbeschreiblich.

Und der Kuchen- genau wie ich ihn mir vorgestellt hatte, luftig-leicht und mit dem Aroma des Südens, veredelt durch mit Vanillezucker und Blutorangensaft aromatisierter Schlagsahne.

 

 

 

7 Gedanken zu „Orangiger Ricotta-Mandel-Kuchen

  1. Ein wunderbarer Kuchen! Leider habe ich diesen Winter viel zu wenig Zitrussiges gegessen, daher kommt mir der Kuchen sehr gelegen.

    Wie groß war denn deine Form?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.