Sommerküche- Cacik

Dieses Jahr haben wir schon eine ordentliche Portion Sommer abgekriegt, der Bedarf an kühlenden Gerichten die schnell zubereitet sind war gegeben und wird hoffentlich wiederkommen. Wie schon Julia ganz richtig schreibt- die besten Ideen holt frau sich aus den Länderküchen südlich von uns, rund ums Mittelmeer beispielsweise. Mein Favorit in dieser Gegend ist und bleibt die türkische Küche und so habe ich mich endlich einmal an die Zubereitung von „Cacik“ gemacht, verwandt mit Tzatziki und doch irgendwie anders. Kein türkischer Vorspeisenteller kommt ohne aus, zu Gegrilltem- Gemüse wie Fleisch- paßt es wunderbar und ist wirklich einfach in der Zubereitung. Vorausgesetzt natürlich es werden Zutaten bester Qualität verwendet.

Man nehme:

1-2 Zehen Knoblauch, je nach Größe, schneide sie sehr fein, bestreue sie mit

Salz und zerdrücke das Ganze bis keine Stückchen mehr zu sehen sind.

1 „Vespergurke“ – das sind die kleinen, ungefähr 15 cm langen, dünnen die weitaus weniger Wasser enthalten  als normale Salatgurken- schäle diese und reibe sie.

Dies alles gebe man in eine Schüssel in der sich bereits

250-300g Süzme- Yoghurt befindet. Diesen Yoghurt gibt es, zu meiner großen Freude, mittlerweile stichfest und ohne Zusatzstoffe zu kaufen- ein Eimerchen befindet sich immer in meinem Kühlschrank. Alternativ läßt sich dieser auch wie folgt herstellen: Normaler Yoghurt wird über Nacht in einem Haar-Sieb zum Abtropfen hingestellt. Was natürlich die Geschwindigkeit der Zubereitung deutlich herabsetzt.

Weiters kommen noch hinzu:

1/2 Zitrone– Saft und fein geriebene Schale

Dill- 1/2 Bund, feingehackt

Minze- die Blätter von 2-3 Stielen, feingehackt

Salz und Pfeffer nach Geschmack und wer mag gibt auch noch

eine Prise Chili hinzu. Alles gut verrühren und kühlen und servieren wozu immer ihr Lust habt.

 

Melli von der Tomateninsel sammelt diesen Monat vegetarische Rezepte mit „C“ und es ist mir eine große Freude dieses feine Rezept beizusteuern.

Advertisements

17 Gedanken zu „Sommerküche- Cacik

  1. Hi Anna,
    Cacık gibt es bei mir auch öfters – einfach zubereitet und extrem lecker. Diesen Sommer habe ich es erstaunlicherweise noch gar nicht gegessen. Das muss ich bald ändern. 😉
    LG Melli

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Christine,
    das Rezept hat mir so gut gefallen, dass ich sofort meine erste kleine Salatgurke damit verspeisen musste. Es war sehr, sehr gut! Danke für’s Zeigen und Verführen.

    Gefällt 1 Person

  3. Mein Mann hat gerade „Burger-Patties“ gekauft, morgen wird der Grill angeworfen, da passt der Cacik wunderbar dazu. Mal gucken, vielleicht schaffe ich auch noch ein Fladenbrot.
    Alles Türkische muss ich mir hier leider selbst zubereiten, der nächste türkische Laden ist wahrscheinlich in New York.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s